Stopp der Bombardierung des Gazastreifens!

Bedingungslose Aufhebung der Blockade!

Keine Rüstungskooperation mit Israel!

Um diese Forderungen zu unterstützen, rief ALBASUIZA auf zur Teilnahme an der gesamtschweizerischen Demonstration am Samstag, 23. August 2014

 

Der militärische Angriff auf die Bevölkerung des Gazastreifens ist Teil einer Politik der Vertreibung und Unterdrückung, die sich schon seit Jahrzehnten hinzieht und immer mehr Opfer fordert. Diese Politik zielt auf die Zerstörung der palästinensischen Gesellschaft als Ganzes und die Aneignung von deren Land und Besitz. Mehrere Millionen Flüchtlinge sind gezwungen, im Libanon, in Jordanien, in Syrien, in den besetzten Gebieten einschliesslich des Gazastreifens in Flüchtlingslagern zu leben; die palästinensische Bevölkerung in Israel leidet unter einer strukturellen Diskriminierung, die PalästinenserInnen in den besetzten Gebieten werden auf vielfältige Weise unterdrückt. Der Ursprung des aktuellen tödlichen Konflikts liegt in der israelischen Besatzung, der Blockade des Gazastreifens, der Siedlungsexpansion und Apartheid, die der Staat Israel seit 1948 unter krasser Verletzung des Völkerrechts und mit weitgehender Duldung westlicher u.a. Regierungen verfolgt.