Oppositionsbündnis holt bei Parlamentswahl Zweidrittelmehrheit. Präsident fordert Minister auf, ihre Posten zur Verfügung zu stellen
Das Bündnis "Tisch der Demokratischen Einheit" hat in der neuen Nationalversammlung eine Zweidrittelmehrheit (blau). In schwarz sind die indigenen Mandate dargestellt, in rot die des Regierungsbündnisses

Das Bündnis “Tisch der Demokratischen Einheit” (MUD) hat in der neuen Nationalversammlung eine Zweidrittelmehrheit. In schwarz sind die indigenen Mandate dargestellt, in rot die des Regierungsbündnisses ‘Polo Patriótico’.

In seinem wöchentlichen Fernsehprogramm “In Kontakt mit Maduro” hat der Präsident Venezuelas verschiedene Schritte angekündigt, um nach der Wahlniederlag am Sonntag “die Errungenschaften der Revolution” zu verteidigen. Gleichzeitig hinterfragte er jedoch, ob die Fortführung der Sozialprogramme vor dem Hintergrund der deutlichen Parlamentsmehrheit der Opposition möglich sei.

https://amerika21.de/2015/12/137653/konsequenzen-venezuela