Die Vereinigung Schweiz-Cuba verurteilt aufs Schärfste die Entscheidung der scheidenden Administration von Donald Trump, Kuba wieder auf die Liste der staatlichen Unterstützer des Terrorismus zu setzen.

Dieses Verhalten passt zu der Arroganz und dem Zynismus des US-Imperiums, das je nach Administration die gleichen mehr oder weniger subtilen Taktiken anwendet.

Außerdem lastet Washington wie üblich seine eigenen Verfehlungen dem erklärten feindlichen Gegenüber an, was es ohne Skrupel und mittels Einschüchterungen, Sanktionen, Blockaden und Interventionen macht.

Die USA haben keine politische und schon gar keine moralische Legitimation, ein Land wie Kuba zu verurteilen und zu diffamieren. Die Wahrheit hinter Aktionen wie dieser war und ist, die kubanische Revolution, ihr Beispiel sowie die aufrichtige und selbstlose Solidarität, die die Insel seit 1959 mit den Völkern der Welt pflegt, zu zerstören.

Wir rufen alle friedfertigen und wohlgesinnten Menschen auf, die fortgesetzten Aggressionen der USA zu verurteilen und sich mit dem tapferen kubanischen Volk zu solidarisieren.

Basel, 15. Januar 2021

Vereinigung Schweiz-Cuba

Nationale Koordination